WOGENAU

Deine Wohnbaugenossenschaft in Augsburg.

WOGENAU

ist eine eingetragene Wohnungsbaugenossenschaft. Genossenschaft von Augsburgern für Augsburger. Die junge Genossenschaft WOGENAU wurde 2019 gegründet und erhielt im Rahmen eines Konzeptvergabeverfahrens der Stadt Augsburg den Zuschlag für ein Grundstück im Sheridan-Park im Augsburger Westen. Die Bewerbung der WOGENAU wurde von einer Jury als Siegerkonzept für eines der vier ausgeschriebenen Baufelder empfohlen. Ende Juli 2021 sprach sich der Stadtrat ebenfalls für die Empfehlung der Jury aus. Damit ist die WOGENAU in der sog. Reservierungsphase für das Baufeld 14 und kann mit den konkreten Planungen beginnen.

WIR FREUEN UNS AUF UNSER ERSTES BAUPROJEKT IM SHERIDAN-PARK.

Gebaut werden auf einem Grundstück mit fast 4000 Quadratmetern über 40 Wohnungen und über 400 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche, die sich an die Bewohner:innen und in bestimmten Teilen an das Quartier richten. Bereits jetzt ist das Projekt der WOGENAU mit verbindlichen Zusagen ausgelastet und damit startklar. Die Bewohnerschaft aus 70 Erwachsenen und über 30 Kindern bildet mehrere Generationen in verschiedenen Familienverhältnissen ab und ist eine bunte Gruppe aus verschiedenen sozialen und beruflichen Kontexten. Eine Liste für weitere interessierte Mitglieder wird geführt.

Wir freuen uns über zahlreiche weitere Menschen, die Teil der Genossenschaft werden oder die WOGENAU unterstützen möchten. Bitte kontaktiert uns für weitere Informationen per E-Mail unter info@wogenau.haus.

WASGENAU bisher geschah!

Drei Sommer und ein Grundstück 2018–2021:

Die Idee zur Gründung einer Genossenschaft geht zurück auf das Projekt „Wolkenkuckucksheim für alle“ beim Friedensfest im Sommer 2018. Der Untertitel lautete „Initiative Genossenschaft – Gründung nicht ausgeschlossen“. Danach hat sich eine Gruppe gründungswilliger Genoss*innen in kleinerer und größerer Runde regelmäßig getroffen und intensiv an den notwendigen Vorbereitungen gearbeitet und die Gründung auf den Weg gebracht.

In sehr vielen Sitzungen und Gesprächen, in Workshops und Recherchen haben wir die umfangreichen Vorbereitungen zur Gründung einer Baugenossenschaft getroffen. Wir haben Paragrafen gewälzt und eine Satzung erarbeitet, uns mit Verbänden, Gründungs-Expert*innen, Politiker*innen, Vertreter*innen der Stadtverwaltung Augsburg, Genossenschaften und Banken ausgetauscht, Informationen gesammelt, Ideen entwickelt, Strategien diskutiert, Möglichkeiten abgewogen, Namen, Organisationsformen und öffentliches Erscheinungsbild debattiert – und Entscheidungen getroffen.

Am 22. September 2019 war es dann endlich soweit: Wir konnten zur Gründungsversammlung der WOGENAU einladen. Etwa 50 Augsburgerinnen und Augsburger kamen zu diesem denkwürdigen Ereignis. Und 26 der anwesenden Gäste sind sogar gleich an diesem Abend Gründungsmitglieder geworden. Die Eintragung der WOGENAU ins Genossenschaftsregister erfolgte am 20.3.2020.

Viele erste Schritte sind bereits getan. Und immer noch sind Euer Interesse und Eure Unterstützung gefragt. Wir freuen uns, wenn Ihr gemeinsam mit uns weitergeht.

Zweck und Idee der WOGENAU-Genossenschaft
  • 22. September 2019: Gründungsversammlung! 26 Personen werden Gründungsgenossinnen und -genossen der WOGENAU i.G.
  • Herbst 2019: Unterlagen für die Eintragung ins Genossenschaftsregister werden zusammengestellt und übergeben
  • Der in der Gründungsversammlung gewählte Vorstand, der Aufsichtsrat sowie die Kommunikationsabteilung widmen sich zahlreichen Aufgaben.
  • November 2019: Hurra! Der gesetzliche Prüfungsverband VDW Bayern hat die WOGENAU als Genossenschaft aufgenommen!
  • Am 20.03.2020 erfolgte die Eintragung ins Genossenschaftsregister Augsburg (GnR 1699)
  • 04.10.2020 - 1. Partizipationswokshop mit Susanne Hofmann (Die Baupiloten, Berlin)
  • Es folgen weitere Online-Workshops und -Stammtische. Der Teilhabeprozess konzentriert sich auf die Beteiligung am Konzeptvergabe-Verfahren der Stadt Augsburg für den Sheridan-Park.
  • Anfang 2021 entscheiden sich Mitglieder und Vorstand der WOGENAU im Rahmen der Konzeptvergabe für den Sheridan-Park für die Zusammenarbeit mit einzueins architektur aus Wien.
  • Am 13.2.2021 begrüssten wir unser 100stes Mitglied. Von Null auf Hundert in 17 Monaten!!! – das ist toll. Keep on rollin’! Wir werden immer mehr!
  • WOGENAU reicht im Mai 2021 eine Bewerbung bei der Stadt Augsburg für das Baufeld 14 im Sheridan-Park ein.
  • 22.07.2021: Der Zuschlag für das Wunschgründstück im Sheridan-Park geht per Stadtratsbeschluss an die WOGENAU. Die sog. Reservierungsphase und die Ausarbeitung von Konzept und baulichen Entwürfen beginnt…2024 soll UNSER HAUS fertig sein.

Es geht weiter – bleibt auf dem Laufenden, werdet Genoss*innen, haltet uns die Treue. In welcher Form Ihr möchtet.

Schau Dir die Videogrüße unserer Unterstützer*innen an!

WASGENAU ist eine Genossenschaft?

Eine Genossenschaft ist ein Wirtschaftsunternehmen

auf der Grundlage der Selbsthilfe. Die Mitglieder bewirtschaften ein Wohngebäude als kollektives Eigentum. Das bedeutet: Sie sind nicht Besitzer*innen einer Wohnung, sondern Anteilseigner*innen am gesamten Projekt. Sie haben lebenslanges Mietrecht bei langfristig gleichbleibender Miete.

Genossenschaftsprinzip

Durch das Genossenschaftsprinzip ist Wohnraum sowie Grund und Boden dem Kapitalmarkt entzogen – so dass die Mieten konstant bleiben. Struktur, Organisation, Ausrichtung und gesellschaftliche Ziele der Genossenschaft sind in der Satzung festgelegt. Zu den Grundprinzipien gehören Solidarität und Demokratie.

Konzeption und Planung

wird durch Selbstverwaltung bestimmt und folgt der Methode der Partizipation. Der Begriff steht allgemein für Teilhabe, Mitwirkung und Mitbestimmung – jedoch nicht in willkürlicher, individualistischer Form, sondern in Teilhabeverfahren nach übergeordneten Strukturen und Regeln.

WARUMGENAU gründet man eine Wohnbaugenossenschaft?

...um gemeinschaftliche Wohnprojekte zu realisieren, die irgendwie besonders sind. Werden Ideen, Kapazitäten und finanzielle Mittel gebündelt, können interessante Bauprojekte entstehen, die weit mehr als nur faktischen Wohnraum bieten.

Von Dachgärten, gemeinsamen Gästezimmern über flexible Ateliers und Werkstätten – die Genoss*innen können nicht nur gesellschaftliche und gemeinschaftliche Ziele formulieren, sondern ihren Lebensraum planen, gestalten und idealerweise bauen.

Dorthin ist es noch ein langer Weg. Aber der Anfang ist gemacht. Bei der WOGENAU wohnt man nicht durch Zufall, sondern weil man es möchte. Deswegen haben Wohnprojekte dieser Art oft eine positive Auswirkung auf das gesamte Quartier. Selbst zu bauen und nicht auf die Angebote des Miet- und Immobilienmarktes angewiesen zu sein, ist außerdem ein Akt der Selbstermächtigung. Er kostet Kraft, bringt aber auch Spaß.

WOGENAU im Sheridan-Park

Wir haben uns beworben – und hoffen auf ein Grundstück im Sheridan-Park

Wir wollen nicht nur Teil einer Wohnungsbewegung sein, sondern werden jetzt aktiv, wenn man uns lässt: Aktuell planen wir ein Wohnprojekt im Sheridan-Park in Augsburg. Wir befinden uns mitten in der Bewerbung für ein Grundstück im Rahmen eines Konzeptvergabeverfahren der Stadt Augsburg. Die Unterlagen wurden am 7.5.2021 eingereicht. Nun freuen wir uns auf das Bewerbungsgespräch.

Wir planen ein Haus

Gebaut werden sollen über 40 Wohnungen von 31 bis 118 qm und zusätzlich über 450 qm gemeinschaftlich genutzte Räume von Gästeapartments über einen großräumigen Salon, Ateliers und Musikstudios bis zum Wasch- und Badhaus. Auch ein Co-Working-Raum ist geplant. Ein kleines Quartierskaffee mit Kiosk und Laden soll nicht nur der Grundversorgung mit regionalen Produkten dienen, sondern auch für kurze Wege sorgen und der Kommunikation und dem Spaß dienen. Dazu kommen noch zusätzliche Flächen wie Dachterrassen, Gemeinschaftsgärten und Räume für das Mobilitätskonzept (Fahrradgarage im EG und UG) mit verschiedenen Sharing-Angeboten. Wohnung reduzieren und zugleich Räume, Dinge und Aktivitäten mit anderen teilen und daraus einen Mehrwert schöpfen – und dennoch viel Ruhe und Privatheit für sich und seine Familie finden.

Wir bauen in Holz

Der Einsatz von nachhaltigen und ökologischen Baumaterialien ist uns wichtig. Ebenso es kluges Raumprogramm und durchdachte Grundrisse. Gut und schön soll das WOGENAU-Haus werden. Wir sind davon überzeugt: Architektur bildet nicht nur Raum, sondern gestaltet unser (Zusammen)leben. Wir planen mit einszueins architektur aus Wien.

Wir arbeiten zusammen

Teilhaben fängt nicht bei der Mitbestimmung an, sondern bei der Beteiligung von Prozessen d.h. in der Zusammenarbeit. Wir arbeiten partizipativ und leben selbstverwaltet: Seit Oktober 2020 gestalten wir mit den Mitgliedern in zahlreichen Workshops die inhaltliche Schwerpunktsetzung unseres ersten Bauprojekts. Das WOGENAU-Haus wird bunt: ein Ort der Vielfalt, der Nachbarschaft, der Kultur, der Musik und des Zusammenfindens mehrerer Generationen. In den unterschiedlichen Arbeitsgruppen wurden und werden verschiedene Themen erarbeitet und vertieft (AG Mobilität, AG Energie und Ressourcen, AG Nahrung und Versorgung, AG Kommunikation, AG Vielfalt und Solidarität, AG Kultur, Bildung und Freizeit, AG Quartier).

Wenn aus der Idee Wirklichkeit wird, dann wird es mehr als wohnen!

Wir haben viele Partner, die sich mit uns darauf freuen, das WOGENAU-Haus zu bespielen. Dazu gehören verschiedene städtische kulturelle Träger, freie Künstler und Musiker, sowie Vereine aus dem sozialen und interkulturellen Bereich. Wir freuen uns, dass u.a. Das Fritz-Felsenstein-Haus zu unseren Solidarpartnern zählt.

Für den Fall des Zuschlags, gehen wir von einer Realisierung bis Ende 2024 aus

Wir sind startklar

In der ersten Runde sprachen sich so Viele für eine Wohnungsoption aus, dass wir gegenwärtig für den Fall des Zuschlags startklar wären. Dennoch gibt es eine Nachrückliste, die wir für das Projekt im Sheridan-Park führen.

Zweck und Idee der WOGENAU-Genossenschaft

WOGENAU Videogrüße unserer Unterstützer*innen

Unter anderem von: Eva Weber, Bürgermeisterin Augsburg | Martina Wild, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Augsburg | Natalie Schaller & Heike Skok, mitbauzentrale München | Christian Hadaller, Kooperative Großstadt, München | Andreas Hofer, Kraftwerk1 Zürich, Intendant IBA Stuttgart 2027 | Karl Borromäus Murr, Direktor TIM Augsburg

Zu den Videos

WERGENAU kann mitmachen?

WOGENAU will eine bunte Gemeinschaft über mehrere Generationen sein und die Stadtbevölkerung abbilden. Mitglied werden kann jede*r, die und der einen Mitgliedsbeitrag leistet und sich den Zielen und Aufgaben der WOGENAU verbunden fühlt.

Wir wachsen weiter!

Wenn Du Interesse an WOGENAU – Deiner Wohngenossenschaft in Augsburg hast, dann melde Dich bei uns. Gerne Informieren wir Dich über Möglichkeiten der Mitgliedschaft und Beteiligung.

Wir freuen uns über Dein Interesse!
Dein WOGENAU-Team